Aktuelle Baustellen & Straßenarbeiten

Breitband

Ausbau der weißen Flecken

Ausbau der weißen Flecken in Birkenteich

hiermit möchte die Gemeinde Essingen darauf hinweisen, dass der Ausbau der weißen Flecken (bestehende Versorgung mit Breitband unter 30 Mbits ) in Birkenteich mit einer Mitverlegungsmaßnahme ab dem 11.10.2021 beginnt.

Ziele: Der Ausbau in Birkenteich soll den angeschlossenen Haushalten eine vollumfängliche Versorgung mit Glasfaser ermöglichen, um eine Mindestbandbreite von 100 Mbits bis zu 1 Gbit zu bekommen. Je nach Tarif-Option.

Projektfortschritt: Der Spatenstich erfolgte am 21.10.2021. Die ausführende Firma wird Firma Ebert aus Pommertsweiler sein. Sie ist in der Region sehr bekannt und kann dieses Projekt positiv umsetzen und begleiten. Außerdem bekommen wir volle Unterstützung der Stadtlandingenieure, die das Projekt von Anfang bis Ende begleiten und in Zusammenarbeit mit dem Ing.Büro Geodata, welches den Auftrag für die Planung der weißen Flecken erhalten hat, begleiten und umsetzen.

Anwesend waren: Firma Ebert, SLI- Herr Harsch und Herr Zorn, Geodata – Herr Geiss und Kollegin, Gemeinde Essingen – Herr Hofer und vom LRA Herr Hirsch.

Spatenstich - Foto der Anwesenden
Spatenstich - Foto der Anwesenden
Banner "Turbo-Internet für alle""
Spatenstich - Foto der Anwesenden

Unterstützung durch den Bund und das Land: Die Gemeinde Essingen ist sehr froh darüber, dieses erste Projekt der Weißen Flecken mit der Unterstützung durch den Bund und das Land ausführen zu dürfen und freut sich darauf, die weiteren Projekte, welche im Zusammenhang mit dem Ausbau der weißen Flecken stehen, mit einer starken Unterstützung umsetzen zu können.


Stand der Niederschrift 24.09.2021

Öffentlichkeitsarbeit zum Ausbau der LED Beleuchtung in Essingen

Logo PtJ

Mit diesem Schreiben möchte die Gemeinde Essingen darauf hinweisen, dass die Erneuerung der Beleuchtung voranschreitet.
Es handelt sich um die „KSI: Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in Essingen BA 1“. Die Beteiligten an der Umsetzung des Projekts sind: Firma Elektro Jerg und die Gemeinde Essingen. Das Förderkennzeichen lautet: 03K16922. Der Fördergeber ist Projektträger Jülich ( PTJ ).

Ziele Die Umstellung der Lampenköpfe auf LED Technik soll der Reduzierung der Stromkosten zum einen dienen und zum anderen eine Absenkung der CO2 Belastung der Gemeinde Essingen fördern. Natürlich soll es auch der besseren Kontrolle zur Steuerung der Beleuchtung dienen um diese abhängig der Bedürfnisse steuern zu können. Das Ziel soll sein bis ca. 2050 Klimaneutral zu sein.

Projektfortschritt Beginn der Maßnahme: wird am 18.05.2022 erfolgen. Die ausführende Firma wird Firma Elektro Jerg aus Aalen sein, sie ist in der Region sehr bekannt und kann dieses Projekt positiv umsetzen und begleiten. Die Maßnahme wird bis zum 30.11.2022 fertig gestellt sein.

 „Nationale Klimaschutzinitiative" Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

Dieses Projekt wird „Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages“.

Logos "Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nunukleare Sicherheit" und Nationale Klimaschutzinitiative

Erweiterung des katholischen Kindergartens St. Christophorus zum Kinderhaus

Gruppenraum
Gruppenfoto

Kinderhaus St. Christophorus pünktlich im Betrieb Rechtzeitig vor Beginn des neuen Kindergartenjahres wurde das neue „Kinderhaus St. Christophorus“ in Betrieb genommen. Bürgermeister Hofer, Architekt Tröster, Pfarrer Andreas sowie der gewählte Vorsitzende des kath. Kirchengemeinderates Herr Dr. Krähmer machten sich ein Bild von der schönen und kindgerechten Einrichtung. Der Anbau wurde trotz der erschwerten Bedingungen durch Corona; Materialknappheit und einer allgemein hohen Handwerkerauslastung rechtzeitig zum Kindergartenjahr fertig. Lediglich die Außenanlagen müssen noch durch den Bauhof ergänzt werden.
Damit stehen 4 Kinderhausgruppen zur Verfügung, im Frühjahr 2022 wird eine 5. Gruppe im Altbaubereich durch Umbaumaßnahmen eingerichtet. Die Baumaßnahmen kosten rund 3 Mio. €.

offener Betreuungsraum
Schlafraum
Speiseraum

Zwischenbericht vom 22.07.2021:
der Baufortschritt ist sehr gut zu erkennen. Es werden nach dem Rohbau nun die Ausbauhandwerker ihr bestes geben um den engen Zeitrahmen wie vorgegeben trotz der Probleme bei der Materialbeschaffung einzuhalten.
Eröffnung des Kindergartenneubau wird am 06.09.2021 planmäßig stattfinden.

Innenausbau: Flur
Innenausbau: Treppe
Innenausbau: Küche
Außenansicht Baustelle